Kontakt

Wer sich für die Ausbildung zur Buchhändler*in entschließt, wird Medienhändler*in und Informationsdienstleister*in. Im Zentrum steht die Freude am Umgang mit Büchern und Kund*innen. Darüber hinaus orientiert sich das Warenangebot an einem guten Gespür für Trends. Um besonders im Verkaufsgespräch überzeugen zu können, benötigen Buchhändler*innen  neben Fachwissen ein souveränes und freundliches Auftreten. Für die täglichen Abläufe in den Buchhandlungen wird außerdem kaufmännisches Know-how vermittelt.

Arbeitsgebiete

Buchhändler*innen werden in Buchhandlungen eingesetzt. Buchhandlung ist jedoch nicht gleich Buchhandlung: Neben der weit verbreiteten Sortimentsbuchhandlung gibt es außerdem noch Fachbuchhandlungen, Warenhausbuchhandlungen, Versandbuchhandlungen, Bahnhofsbuchhandlungen und reine Onlinebuchhandlungen. So können sich je nach Art der Buchhandlung die Arbeitsgebiete verschieben oder anders gewichten.

Aufgaben

Buchhändler*innen …

  • treffen aus dem vielfältigen Verlagsangebot eine marktorientierte Auswahl.
  • kalkulieren nicht preisgebundene Waren.
  • verkaufen Bücher und andere Medien.
  • bedienen und beraten Kund*innen.
  • organisieren Lesungen mit Autor*innen.
  • gestalten das Warenangebot und sorgen für eine sinnvolle Lagerhaltung.
  • präsentieren Waren und dekorieren Schaufenster.

Ausbildungsbezeichnung:
Buchhändler*in
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Lernorte:
Betrieb und Berufsschule


Berufsschulen für Buchhändlerinnen und Buchhändler

Berufsschulen im Norden

Landesberufsschule Bad Malente
Mehr erfahren
Berufsbildende Schule Handel der Region Hannover
Mehr erfahren
BBS der Stadt Osnabrück
Mehr erfahren

Zentrale Aus- und Weiterbildungseinrichtung

mediacampus frankfurt
Mehr erfahren