Ansprechpartner
Landesverband Nord

Bildung & Karriere

Berufe mit Zukunft – die Welt der Medien entdecken

Viele Wege führen zum Ziel

Die Ausbildung zum Buchhändler/ Buchhändlerin und Medienkaufmann/-frau Digital und Print, ein Studium, ein anschließender Quereinstieg über Praktika oder Volontariate – viele Wege führen zum Ziel. In der Buch- und Medienbranche arbeiten Menschen, die über die verschiedensten Ausbildungen und Bildungswege den Einstieg in die Branche geschafft haben.

Eine vielfältige Branche

Bei der Ausbildung zum/zur Buchhändler/in und Medienkaufmann/-frau Digital und Print wird neben der praktischen Ausbildung im Unternehmen die Theorie in der Berufsschule vermittelt. Der Unterricht findet entweder an zwei Tagen in der Woche statt (Hamburg) oder in mehrwöchigen Blöcken statt. (Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein) Buchhändler/-in ist der klassische Beruf im Bucheinzelhandel. Der bisherige Ausbildungsberuf "Verlagskaufmann/-frau" wurde zum 01. August 2006 durch das neu geschaffene Berufsbild "Medienkaufmann/-frau Digital und Print" ersetzt. Neugierig geworden? Dann können Sie auf den folgenden Seiten eine vielfältige Branche entdecken.

Weiterbildung in Buchhandlungen, in Verlagen und Medienhäusern

Lebenslanges Lernen

„Lebenslanges Lernen“ ist eine Voraussetzung, um berufliche Wege erfolgreich gehen zu können. Ebenso ist die Qualifizierung von Mitarbeitern einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen, um ihre Marktposition erhalten und ausbauen zu können.

Ein breites Spektrum an Fortbildungsmöglichkeiten

Für alle diejenigen, die sich während ihrer Ausbildung optimal mit Fachwissen versorgen wollen, sich nach einer Ausbildung zum Buchhändler/in oder Verlagskaufmann/frau weitere Qualifikationen erwerben möchten, als Seiteneinsteiger neu in die Buchbranche kommen oder bereits im Buchbereich arbeiten und ihr Know-How vertiefen oder erweitern wollen, verfügt die Branche über ein breites Spektrum an Fortbildungsmöglichkeiten: Überbetriebliche Ausbildungsangebote, Umschulungen, Seminare, Berufsakademien, Studiengänge.