Aktuelles

#meineStadtmeinBuch - Fördert den stationären Buchhandel!

Zum 10.02.2020 startete das Projekt #meineStadtmeinBuch, eine Initiative der Buchhandelsabschlussklasse aus Bad Malente, Schleswig-Holstein.
Erstellt am 11.02.2020


Mittels einer Hashtag-Challenge in verschiedenen Sozialen Medien soll der stationäre Buchhandel wieder verstärkt in den Fokus junger Leser gerückt werden.

Lokal ein Buch kaufen, ein Foto über Facebook, Instagram oder Twitter hochladen und mit etwas Glück einen von zehn Bücherschecks im Wert von 25 € gewinnen.
Es gilt: Je mehr Teilnehmer sich für die Aktion begeistern, desto höher die Reichweite und Aufmerksamkeit.
Auf diese Weise profitiert nicht nur der stationäre Buchhandel, sondern auch Verlage und Leser. Daher ist jede Unterstützung willkommen.

Nach Ende des Projektes, etwa einen Monat später, wird eine Auswertung vorgenommen und veröffentlicht sowie die Gewinner der Verlosung benachrichtigt.
Weitere Informationen sind auf den entsprechenden Kanälen zu finden oder gern auch per E-Mail zu erfragen: meinestadtmeinbuchNO SPAM SPAN!@gmx.de

Facebook: https://www.facebook.com/Meinestadtmeinbuch-111953266850771

Twitter: https://twitter.com/meineStadtmeinB

Instagram: https://www.instagram.com/meinestadtmeinbuch/

Geschäftsstelle Hannover

Sebastian Kasten Assistent

Telefon +49 511 33 65 29 11
Fax +49 511 33 65 29 29
s.kastenNO SPAM SPAN!@boersenverein-nord.de


19.02.2020

Ulrike Draesner gewinnt den Preis der LiteraTour Nord 2020

Die Schriftstellerin Ulrike Draesner erhält den mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord 2020. Der Preis wird am 26. März in den Räumen der VGH Versicherungen in Hannover überreicht.

11.02.2020

#meineStadtmeinBuch - Fördert den stationären Buchhandel!

Zum 10.02.2020 startete das Projekt #meineStadtmeinBuch, eine Initiative der Buchhandelsabschlussklasse aus Bad Malente, Schleswig-Holstein.

07.02.2020

Bücherpiraten holen den Sonderpreis

Neben dem avj medienpreis für die Meinungsmacher wird seit letztem Jahr auf der Leipziger Buchmesse auch der Sonderpreis Leseförderung vergeben. Dieser zeichnet Menschen aus, die im direkten Austausch Kinder- und Jugendbücher an die Leser bringen.